Tel.: 0731 - 145 323 44 03212 - 34 34 35 4 info@maximusweb.org

SEO News: Google SearchWiki

24.11.2008: Google möchte mit dem Projekt Google SearchWiki die Suchergebnisse personalisieren. Der Nutzer kann auf die normalen Suchergebnisse klicken oder aber er benutzt seine personalisierte Suche.

Mit einem Account bei Google ist es dann möglich bestimmte Seiten für sich aus den Suchergebnissen auszuschließen. Hieraus ergeben sich Vor und Nachteile.

Es ist natürlich sehr nützlich für den Benutzer, wenn er Spamseiten ausfiltern kann. Was passiert aber, wenn der Benutzer einen Webshop ausschliesst, weil ihm die Werbung zu aufdringlich ist? Hat der Webshop jemals wieder die Chance in den personalisierten Suchergebnissen des Benutzers aufzutauchen? Hier wird dem Webseitenbetreiber nichts anderes übrig bleiben, als seine Inhalte zu überdenken und eventuell das eine oder andere Popup Fenster wegzulassen.

Auch für Seo´s wird das ein hartes Brot, denn wenn eine Seite aus welchen Gründen auch immer ausgeschlossen ist, hat der Seo hierauf keinen Einfluss mehr.
Wir sehen hier noch einen Fallstrick:
Stellen Sie sich folgendes Szenario aus Sicht eines Suchmaschinenbetreibers vor:
Von 1000 Benutzern deaktivieren 850 die Seite www.xyz.de in Ihren personalisierten Suchergebnissen. Was für einen Rückschluss würden Sie als Betreiber ziehen? Was liegt näher als diese 850 Deaktivierungen als Votum zu nominieren und dies in den Algorithmus der "normalen" Suchergebnisse einfliessen zu lassen? Wie hoch ist der Schwellenwert? Anders gefragt, kann man das Ranking der normalen Suchergebnisse beeinflussen, indem man viele Accounts eröffnet oder eröffnen lässt und eine bestimmte Seite ausschließt?

Bleibt abzuwarten, in welche Richtung sich das entwickelt und was der Datenschutz dazu sagt, denn zu noch mehr Transparenz über das Such- und Surfverhalten der Suchmaschinennutzer führen die personalisierten Suchergebnisse ebenfallss.