Tel.: 0731 - 145 323 44 03212 - 34 34 35 4 info@maximusweb.org

Wichtige SEO InformationenPenguin 4 Update

SEO News: Google Pinguin 4.0

27.09.2016: Die Pinguine gehen in die vierte Runde. Google kommuniziert sehr wenig zu diesem Update. Da der Pinguin autonom arbeitet, werden betroffene Webmaster auch nicht in der search console informiert. Welche Informationen gelten als gesichert?

4 Google Pinguine
Die 4 Google Pinguine beim Informationsaustausch


Der Pinguin ist nun fest im Core Algorithmus verankert und somit werden Webseiten sofort und selbstständig berechnet und betroffene Webseiten schnell bestraft. Bestraft werden vor allem unnatürliche Linkmuster und nutzloser Inhalt. Was das genau bedeutet, haben wir bereits in einem Artikel zum Penguin Update festgehalten.

Die Auswirkungen des Updates sind derzeit nicht ermittelbar. Das kann viele Gründe haben, wie zum Beispiel die künstliche Intelligenz mit dem Namen Google RankBrain, welche im Hintergrund "mitrechnet". In der SEO Szene wird gemunkelt, dass dadurch selbst Google Mitarbeiter nicht mehr genau wissen, wie der Algorithmus funktioniert.

Neu ist auch, dass nun nicht mehr automatisch das komplette Webprojekt betroffen sein wird, sondern das Ranking wird den Spamsignalen angepasst. Nach dem Motto: Je mehr Spamsignale von Ihrer Webseite ausgehen, umso tiefer sinkt die spamsendende Unterseite in den Suchtreffern. Das hat den Vorteil, dass Sie als Webmaster schneller sehen, ob Sie nach bestimmten Maßnahmen sanktioniert wurden. Früher mussten Sie in dem Fall bis zum nächsten Update warten, das entfällt seit der Pinguin live arbeitet.